Kühe, Rinder und Kälber


Die Kühe

gehören mehrheitlich der Rasse Schweizer Fleckvieh an. Sie essen bestes Heu, Gras oder Silage aus eigener Produktion ab unserem Hof. Sie verbringen jeden Tag auch im Winter viel Zeit unter freiem Himmel. So können sie sich frei bewegen und ihren liebevollen Umgang untereinander geniessen und fördern. Unsere Kühe stehen unter keinem Leistungsdruck.

Sie werden täglich mehrmals liebevoll umsorgt.


Die Bio-Milch

ist besonders gehaltvoll und aromatisch - ein authentisches Genusserlebnis.


Die Rinder

sind die weiblichen Jungtiere von unseren Kühen. Im Sommer gehen sie z´Alp und fressen die besten Kräuter. Im Winter geniessen sie den täglichen Auslauf in unserem Gustistall im Nachbarhaus.

Mit zwei Jahren dürfen sie auf die Weide zum Stier und werden nach dem Kalben zur Kuh.


Die Kälber

kommen nach der Geburt zur Mama Kuh und nach einer Weile herzlicher Zweisamkeit dann in ihr liebevoll bestreutes Kalberiglu im Freien. Dort gibt es gleich die erste wichtige Biestmilch die das Kalb mit den lebensnotwendigen Schutzstoffen versorgt. Die Kleinen können nicht von Anfang an stehen das müssen sie zuerst einmal üben. 

Die weiblichen Tiere bleiben bei uns und die Stiere kommen nach 6 bis 8 Wochen in einen kontrollierten Mastbetrieb.